Was ist ein Performance Management Framework?

Das Rahmenwerk für das Leistungsmanagement besteht aus einer Reihe von Richtlinien, die Unternehmen verwenden, um hohe Erfolgsquoten zu ermöglichen und die Effektivität von Geschäftsabläufen oder Mitarbeitern zu messen. Diese Richtlinien werden häufig von Unternehmensleitern und Managern auf Führungsebene festgelegt. Große Unternehmen beziehen diesen Rahmen normalerweise in ihre Corporate-Governance-Regeln und -Richtlinien ein. Das Rahmenwerk für das Leistungsmanagement umreißt die wichtigsten Leistungsstrategien und finanziellen Anforderungen für den Geschäftsbetrieb, stimmt die Ziele und Verantwortlichkeiten für die einzelnen Mitarbeiter des Unternehmens ab und sammelt Leistungsdaten verschiedener Geschäftsabteilungen.

Wichtige Leistungsstrategien im Rahmen des Leistungsmanagements unterstützen Unternehmen dabei, bestimmte Prozesse oder Methoden zur Erzielung verschiedener Unternehmenssteuern anzuwenden. Strategien finden sich in der Planungsphase, in den Produktionsprozessen, im Marketing oder in der Werbung, in der Verkaufsabteilung, in den Buchhaltungs- oder Finanzfunktionen und in anderen verschiedenen Geschäftsfunktionen. Strategien können Unternehmen auch dabei helfen, sich auf dem Wirtschaftsmarkt einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Ein Wettbewerbsvorteil ermöglicht es dem Unternehmen, einzigartige Produkte zu entwickeln oder herzustellen, die von anderen Unternehmen nicht einfach kopiert werden können.

Unternehmen können das Finanzmanagement nutzen, um Geschäftsbeziehungen für die Entwicklung rationalisierter Abläufe zu verbessern. Das Rahmenwerk für das Leistungsmanagement kann Leitlinien für die Entwicklung spezifischer Geschäftsbeziehungen bereitstellen, die die Kosten für Geschäftseinsätze oder wirtschaftliche Ressourcen senken. In diesem Rahmen kann auch die Einwerbung von Fremdmitteln durch Bankdarlehen oder Direktinvestitionen skizziert werden. Unternehmen entwickeln häufig Leistungsindikatoren, um ein Mindestmaß an akzeptablen Finanzierungsbedingungen festzulegen.

Individuelle Ziele und Verantwortlichkeiten fallen normalerweise unter die Mitarbeiterrichtlinien im Rahmen des Leistungsmanagements. Diese Richtlinien tragen dazu bei, jedem Mitarbeiter ein Gefühl dafür zu vermitteln, was er täglich in seiner beruflichen Tätigkeit leisten muss. Unternehmen können auch Schulungssitzungen nutzen, um die Mitarbeiter zu schulen, wie sie ihre Aufgaben am besten erledigen können. Die Verwendung von externen Belohnungen ist eine weitere Funktion des Performance Management Frameworks. Diese Belohnungen können jährliche Vergütungserhöhungen, finanzielle Prämien, zusätzliche Freizeit oder ähnliche Belohnungen für das Erreichen von Zielen umfassen.

Ein wichtiges Merkmal des Leistungsmanagement-Frameworks ist die Fähigkeit, Daten zu sammeln und die Informationen anhand vorgegebener Richtlinien, Ziele oder Vorgaben zu analysieren. Dieser Überprüfungsprozess ist normalerweise spezifisch für die zu überprüfende Aufgabe oder Funktion. Viele Unternehmen verwenden Unternehmenstechnologiesoftware, um diese Informationen elektronisch in Echtzeit zu erfassen und zu sammeln. Dieser Prozess ermöglicht es Direktoren oder Managern, die Informationen rechtzeitig zu überprüfen und gegebenenfalls Änderungen vorzunehmen, um die Leistung der Geschäftsfunktionen zu verbessern. Mitarbeiterüberprüfungen sind möglicherweise weniger intensiv als Überprüfungen von Geschäftsfunktionen. Die meisten Unternehmen führen bei der Beurteilung ihrer Leistung jährlich Mitarbeitergespräche durch.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?