Was ist Forensische Psychologie?

Forensische Psychologie ist ein Zweig der angewandten Psychologie, der sich mit dem Rechtsprozess und dem Justizsystem befasst. Jeder für die Rechtsgemeinschaft erbrachte psychologische Dienst kann als forensische Psychologie angesehen werden. Es kann erforderlich sein, dass ein forensischer Psychologe eine klinische Rolle oder eine forensische Rolle oder beides spielt. Die meisten forensischen Psychologen konzentrieren sich auf die Anwendung der psychologischen Forschung auf die Prinzipien des Justizsystems.

Die forensische Psychologie befasst sich mit den psychologischen Aspekten eines Verbrechens oder einer Zivilklage. Es geht darum, Beweise zu sammeln, zu prüfen und vorzulegen, um eine rechtliche Entscheidung zu erleichtern. Innerhalb des Rechtssystems bietet die forensische Psychologie die Möglichkeit, das Gesetz unter Berücksichtigung des menschlichen Verhaltens durchzusetzen. Ein forensischer Psychologe kann aufgefordert werden, zwischen kriminellem und menschlichem Verhalten zu unterscheiden, das durch ein psychologisches Ungleichgewicht verursacht werden kann.

Forensische Psychologen müssen unbedingt gute klinische Psychologen sein. Klinische Psychologen beurteilen und behandeln Patienten mit psychischen Störungen. Forensische Psychologen müssen mit Personen interagieren, die im rechtlichen Kontext psychische Störungen aufweisen. Sowohl Zivil- als auch Strafsachen können von einem forensischen Psychologen geprüft werden.

Innerhalb des Justizwesens gibt es viele Bereiche, in denen forensische Psychologie eingesetzt wird und forensische Psychologen angestellt sind. Strafvollzug, einschließlich Gefängnissen und Gefängnissen; psychiatrische Krankenhäuser; Strafverfolgungsbehörden; kommunale psychiatrische Zentren; und Jugendstrafanstalten sind nur einige der Bereiche, in denen forensische Psychologie angewendet wird. Innerhalb dieser Einstellungen gibt es zahlreiche verschiedene Rollen, die vom forensischen Psychologen ausgeführt werden.

Viele Menschen verwechseln die forensische Psychologie mit der forensischen Wissenschaft. Obwohl es sich um ähnliche Bereiche handelt, gibt es einige sehr spezifische Unterschiede zwischen den beiden. Der Hauptunterschied ist die Tatsache, dass die forensische Psychologie verwendet wird, um alle psychologischen Perspektiven zu analysieren, anstatt physische Beweise. Ein forensischer Psychologe befasst sich auch mit vielen rechtlichen Fragen, die für das Verständnis des kriminellen Verhaltens von wesentlicher Bedeutung sind.

Das Fachwissen eines forensischen Psychologen kann aus einer Vielzahl von Gründen in Anspruch genommen werden, darunter die Behandlung psychisch kranker Straftäter, die Beratung bei der Auswahl der Geschworenen und die Analyse des Verhaltens, des Denkvermögens und des Motivs eines Straftäters. Forensische Psychologen verfügen über Expertenwissen sowohl im Bereich der Rechtswissenschaften als auch der klinischen Psychologie. Von einem forensischen Psychologen wird erwartet, dass er sich nicht nur über psychologische Behandlungen, sondern auch über rechtliche Fragen wie neue und aktualisierte Gesetze und Richtlinien auf dem Laufenden hält.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?