Was ist eine Finanzinstitutsnummer?

Eine Finanzinstitutsnummer ist eine Art von Nummer, die es ermöglicht, eine bestimmte Bank oder eine andere Art von Finanzinstitut während des Durchführens einer Art von Interbank-Finanztransaktion zu identifizieren. In vielen Ländern ist die Nummer des Finanzinstituts ein wesentlicher Bestandteil der so genannten Routing-Transit-Nummer. Dabei handelt es sich um eine Reihe von Zeichen, mit deren Hilfe nicht nur das tatsächliche Institut, sondern auch der Standort der Zweigstelle, in dem sich das Kundenkonto befindet, identifiziert werden kann. Mit den Nummern von Finanzinstituten soll die Abwicklung von Transaktionen zwischen Banken vereinfacht und eine zeitnahe Verwaltung von Ein- und Auszahlungen ermöglicht werden.

Die Länge der Nummer eines Finanzinstituts hängt von den in einem bestimmten Land geltenden Bankstandards ab. In vielen Ländern ist diese Nummer nicht mehr als dreistellig. Die Platzierung der Bankleitzahl innerhalb der RTN (Longer Routing Transit Number) variiert ebenfalls von Land zu Land. Beispielsweise wird die Nummer des Finanzinstituts normalerweise am Anfang der längeren RTN für Institute mit Sitz in den USA angezeigt. Im Gegensatz dazu wird in Kanada die Nummer normalerweise nach der Schecknummer und dem Teil der Transitnummer angezeigt, der die bestimmte Zweigstelle identifiziert.

Einer der Vorteile der Verwendung eines Ansatzes für die Nummerierung von Finanzinstituten besteht darin, dass Banken leicht identifizieren können, von welchem ​​Institut Gelder empfangen werden oder von welchem ​​geplant ist, Zahlungen irgendeiner Art zu erhalten. Die Kombination der die Institution identifizierenden Nummernsequenz mit der die Filiale identifizierenden Sequenz hilft dabei, den Abschluss der Transaktion zu fokussieren, indem identifiziert wird, wo in dem Netzwerk der Institution die Übertragung stattfinden muss. Wenn die tatsächliche Kundenkontonummer hinzugefügt wird, kann die Verarbeitung der entsprechenden Reihe von Belastungen und Gutschriften mit minimalem Aufwand verwaltet werden. Die Effizienz der Verwendung der Nummer des Finanzinstituts in Verbindung mit anderen relevanten Identifikationsnummern zeigt sich bei der Verarbeitung von Überweisungen und anderen Formen des elektronischen Geldtransfers zwischen Instituten.

Um Transaktionen wie das Bezahlen von Rechnungen online zu verwalten, ist es wichtig, die Nummer des Finanzinstituts zusammen mit anderen identifizierenden Informationen anzugeben. Andernfalls schlägt die Transaktion letztendlich fehl, und der Empfänger erhält niemals das Geld und der Absender sieht niemals den Betrag der von dem Bankkonto abgezogenen Zahlung. In Bezug auf gedruckte Schecks wird die Nummer des Finanzinstituts als Teil der Bankleitzahl angezeigt, sodass die Ziffernfolge, die das Institut identifiziert, leicht zu erkennen ist und sichergestellt ist, dass der Scheck ordnungsgemäß verarbeitet wird.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?