Was ist eine Trendlinie?

Die Trendlinie oder Trendlinie, die sich in einem Wertpapierpreisdiagramm befindet, sagt die allgemeine Richtung voraus, in die sich das Wertpapier - sei es ein Index, ein Rohstoff oder eine Aktie - bewegt. Die Aufwärts- oder Abwärtsrichtung der Trendlinie wird durch Verbinden der niedrigsten oder höchsten Preispunkte bestimmt, die das Wertpapier innerhalb eines bestimmten Zeitraums erreicht hat.

Trendlinien können auf nicht wertpapierbezogene Daten angewendet werden, die in einer Grafik dargestellt werden. Beispielsweise könnte eine Trendlinie auf ein Diagramm angewendet werden, das die Geburtenrate in einem Land über die Zeit zeigt. Dennoch werden Trendlinien am häufigsten im Zusammenhang mit Wertpapieren diskutiert.

Eine gerade oder abgeflachte Trendlinie spiegelt weder eine Aufwärts- noch eine Abwärtsrichtung wider und ist für technische Analysten von geringer Bedeutung. Gerade oder geglättete Trendlinien folgen manchmal einer Phase der anfänglichen Aktivität, wenn ein Wertpapier zum ersten Mal auf den Markt kommt.

Wenn eine Trendlinie innerhalb eines Jahres einen Rückgang oder Anstieg von mindestens 20% widerspiegelt, wird sie als Haupt- oder Haupttrend betrachtet. Primäre Aufwärtstrends werden als „Bullenmärkte“ und primäre Abwärtstrends als „Bärenmärkte“ bezeichnet. Wenn eine Trendlinie drei oder mehr Wochen lang von ihrer primären Trendrichtung abweicht, dh eine Spitze während eines Bärenmarkts oder Ein starker Rückgang während eines Bullenmarktes deutet auf einen mittleren oder sekundären Trend hin. Wenn eine Trendlinie innerhalb eines kurzen Zeitraums von etwa sechs Tagen bis drei Wochen schwankt, spiegelt dies einen geringfügigen Trend wider.

Beim „Spielen“ eines Trends wird in der Regel die Trendlinie analysiert und vor oder nach dem Brechen der Trendlinie investiert. Das Spielen von Zwischenbewegungen, die der Richtung des Haupttrends folgen, wird im Allgemeinen als viel sicherere Methode für einen technischen Analysten angesehen - sicherer als das Spielen von kleinen Trendlinienbewegungen.

Es gibt verschiedene Signale, die anzeigen, wann eine Trendlinie unterbrochen wurde. In der Regel deutet das Vorhandensein eines Musters oder eine signifikante Kursverschiebung eines Wertpapiers auf die Unterbrechung eines mittleren oder großen Trends hin. Trendlinienbrüche, die am Handelstag auftreten, werden von den Anlegern jedoch in der Regel anstelle des Schlusskurses des Tages ignoriert.

Obwohl Trendlinien ein beliebtes Tool für technische Analysen sind, sind sie nicht die einzigen Tools, auf die sich Anleger verlassen, um ihre Anlageentscheidungen zu treffen. Häufig werden Trendlinien zusammen mit anderen Sicherheitsindikatoren wie Fortdauer- und Umkehrmustern analysiert.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?