Was sind die häufigsten Ursachen für die Gerinnung während der Menstruation?

Frauen können Gerinnsel während der Menstruation aus einer Reihe von Gründen bemerken; Einige von ihnen sind relativ gering und kein Grund zur Beunruhigung, während andere schwerwiegender sind und einen Arztbesuch erforderlich machen. Oft ist die Gerinnung während der Menstruation einfach das Ergebnis einer sehr starken Durchblutung. Dies kann auf ein Ungleichgewicht in den Hormonen einer Frau hinweisen, das durch eine Reihe von Dingen hervorgerufen werden kann. Eine vergrößerte Gebärmutter kann auch schuld sein. Bestimmte Erkrankungen wie Myome, Polypen oder Endometriose können auch den Menstruationsfluss so beeinflussen, dass sich leicht Gerinnsel bilden können.

Wenn die Periode einer Frau sehr schwer ist, kann die Gerinnung während der Menstruation recht häufig sein. Normalerweise verhindern Antikoagulanzien, die von ihrem Körper während der Menstruation freigesetzt werden, die Blutgerinnung. Wenn jedoch eine große Menge Blut vorhanden ist und das Blut den Körper schnell verlässt, sind sie möglicherweise nicht so wirksam. Gerinnsel können an den schwersten Tagen des Zeitraums besonders auffällig sein.

Hormonelle Ungleichgewichte sind eine weitere häufige Ursache für die Gerinnung während der Menstruation. Die Gebärmutterschleimhaut kann überdurchschnittlich dick werden und Gerinnsel bilden, wenn sich der Östrogen- und Progesteronspiegel vom normalen Wert unterscheidet. Dies kann verschiedene Gründe haben. Einige häufige sind Wechseljahre, plötzlicher Gewichtsverlust oder die Verwendung bestimmter Medikamente.

Frauen mit einer vergrößerten Gebärmutter neigen möglicherweise auch zur Blutgerinnung während der Menstruation. Ein vergrößerter Uterus ist in der Regel das Ergebnis einer Dehnung während der Schwangerschaft. Zwar schrumpft die Gebärmutter danach in der Regel auf ihre ursprüngliche Größe zurück, dies tritt jedoch nicht immer auf, und das Organ bleibt dauerhaft auf diese Weise erhalten. Blut kann dazu neigen, sich in einem großen Uterus zu sammeln, bevor es während der Menstruation aus dem Körper ausgestoßen wird, wodurch es gerinnen kann.

Die Gerinnung während der Menstruation kann auch das Ergebnis einer Reihe verschiedener Erkrankungen sein. Frauen, die kürzlich eine Fehlgeburt hatten, stellen möglicherweise eine Zunahme der Blutgerinnsel fest. Nicht krebsartige Tumoren, die als Myome bezeichnet werden und sich in der Gebärmutter bilden, können zu einem verstärkten Aufbau der Gebärmutterschleimhaut führen. Der Blutfluss in der Menstruation kann teilweise durch Wucherungen wie gutartige Polypen in der Gebärmutter blockiert werden, was dazu führt, dass sie sich stauen und sich Gerinnsel bilden können. Endometriose, ein Zustand, bei dem sich das normalerweise in der Gebärmutterschleimhaut befindliche Gewebe außerhalb der Gebärmutter bildet, kann auch zu übermäßigen Menstruationsblutungen und -gerinnseln führen. Patienten, die diesen Verdacht hegen, werden wahrscheinlich einen Arzt aufsuchen wollen.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?