Was sind die verschiedenen Arten von Vagusnervstörungen?

Es gibt zwei Haupttypen von Vagusnervstörungen. Einer wird durch einen unteraktiven oder inaktiven Vagusnerv verursacht, während der andere durch einen Vagusnerv verursacht wird, der auf gewöhnliche Reize überreagiert. Patienten mit unteraktiven Vagusnerven leiden häufig unter schweren Magen-Darm-Problemen, die eine Langzeitbehandlung erfordern. Menschen mit überaktiven Vagusnerven können häufig in Ohnmacht fallen. Dieser Zustand wird nicht als schädlich angesehen, obwohl Patienten durch plötzliche Ohnmacht versehentlich verletzt werden können.

Vagusnervstörungen, die von einem unteraktiven Vagusnerv herrühren, führen häufig zu einer als Gastroparese bekannten Erkrankung. Patienten, die an dieser Störung leiden, können unter Magenschmerzen, Übelkeit, Sodbrennen, Magenkrämpfen und Gewichtsverlust leiden. Diese Symptome treten auf, weil der Vagusnerv nicht in der Lage ist, genügend Blut in den Magen zu leiten, um die Verdauung ordnungsgemäß abzuschließen. In den meisten Fällen müssen Patienten mit Gastroparese den Zustand für den Rest ihres Lebens medizinisch behandeln.

Bei einigen Patienten können Vagusnervstörungen auch in anderen Systemen auftreten. Dieser Nerv ist teilweise für die Aufrechterhaltung der Herzfrequenz und des Blutdrucks verantwortlich. Wenn er nicht richtig funktioniert, benötigen Patienten möglicherweise eine Reihe von medizinischen Eingriffen, um zu leben. Herzschrittmacher können verwendet werden, um ein Absinken der Herzfrequenz zu verhindern, und es können Medikamente erforderlich sein, um den Blutdruck auf einen akzeptablen Bereich zu erhöhen. Diese schweren Vagusnervenstörungen sind selten und oftmals angeboren oder die Folge einer schweren Erkrankung oder Verletzung des Nervs.

Patienten können auch an Vagusnervstörungen leiden, die durch einen überaktiven Vagusnerv verursacht werden. Das Hauptsymptom dieser Störungen ist Ohnmacht. In den meisten Fällen werden Patienten mit überaktiven Vagusnerven zu Beginn der Pubertät ohnmächtig. Sobald die Ärzte festgestellt haben, dass der Vagusnerv für die Ohnmacht verantwortlich ist, ist kein weiterer medizinischer Eingriff erforderlich. Obwohl es für Patienten möglich ist, sich bei einem Sturz zu verletzen, besteht kein Risiko durch die Aktivität des Vagusnervs.

Überaktive Vagusnervstörungen können durch verschiedene Ursachen ausgelöst werden. Der Vagusnerv leitet Blut in den Magen und kann zu viel vom Gehirn wegleiten, wenn sich ein Patient erbricht, eine große Mahlzeit verdaut oder Stuhlgang hat. Stress und emotionale Reize können auch dazu führen, dass der Vagusnerv zu viel Blut vom Gehirn ableitet.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?