Was sind die Auswirkungen von Alkohol auf das Gehirn?

Die Auswirkungen von Alkohol auf das Gehirn sind enorm und schädlich, wenn große Mengen alkoholischer Getränke konsumiert werden. Alkohol befindet sich an der Basis des Gehirns und kann schwerwiegende Auswirkungen auf das Kleinhirn haben, das einen großen Teil der Bruttomotorik einer Person steuert. Es kann auch die Funktion des Hippocampus verändern, der sich in der Mitte des Gehirns befindet und Erinnerungen speichert. Auch die normalen Funktionen des Frontallappens, die unter anderem für Planung und Beurteilung zuständig sind, können gestört sein. Während diese Wirkungen von Alkohol auf das Gehirn vorübergehend sein können, wenn er in Maßen konsumiert wird, kann dieser Stoff die Größe und Funktion dieser Teile dauerhaft verändern und schädigen, wenn der Konsum von Alkohol auf lange Sicht missbraucht wird.

Alkohol gelangt relativ schnell über die Blutbahn zum Gehirn. Einmal drinnen, machen sich die Auswirkungen von Alkohol auf das Gehirn bemerkbar. Wenn genug konsumiert wird, verlangsamt die Substanz die Funktion des Kleinhirns, das dafür verantwortlich ist, Gedanken, die sich im Großhirn entwickeln, in Bewegungen umzusetzen. Dies kann zu Geh- und Handhabungsschwierigkeiten führen und die Fähigkeit zum Bedienen eines Fahrzeugs beeinträchtigen.

Der Hippocampus ist ein weiterer Bereich des Gehirns, der hauptsächlich von Alkohol betroffen ist. Dieser Teil des Gehirns speichert Kurz- und Langzeitgedächtnisse sowie die Fähigkeit eines Menschen, sich in seiner oder ihrer Umgebung zu bewegen, die so genannte räumliche Navigation. Wenn Alkohol in diesen Teil des Gehirns gelangt, kann eine Person das Zeitgefühl verlieren, ihm bekannte Informationen vor dem Trinken vorübergehend vergessen oder keine Kenntnis vom Trinken haben, sobald der Alkohol sein System verlässt. Die Auswirkungen auf die räumliche Navigation führen dazu, dass eine Person, die ungeschickt trinkt, möglicherweise auf Gegenstände stößt, stolpert und beim Gehen ausweicht. Beim Autofahren können die Auswirkungen von Alkohol auf das Gehirn dazu führen, dass Objekte aufgrund der Schädigung des Hippocampus weiter oder näher als tatsächlich erscheinen.

Der Frontallappen ist ein großer Teil des Gehirns, der sich aus mehreren Teilen zusammensetzt und in erster Linie dafür verantwortlich ist, die Konsequenzen des eigenen Handelns zu erkennen. Wenn Alkohol den Frontallappen zu stören beginnt, ist eine Person oft anfälliger für das, was viele für ein schlechtes Urteilsvermögen halten. Sobald der Frontallappen geschädigt ist, verlieren viele Menschen vorübergehend oder dauerhaft, abhängig vom Alkoholkonsum, die Fähigkeit, zwischen richtig und falsch zu unterscheiden, und die Fähigkeit, zu verstehen, wie sich das, was sie tun, auf sie oder andere auswirkt in der Zukunft.

Während die Auswirkungen von Alkohol auf das Gehirn in Kleinhirn, Hippocampus und Temporallappen bei mäßigem Konsum auftreten können, kann chronischer Alkoholmissbrauch diese Teile des Gehirns tatsächlich verkleinern. Sie kann auch die Funktionsweise dieser und anderer Teile ändern. Dies führt häufig zu dauerhaften Problemen mit Bewegung und Gedächtnis, einschließlich unkontrollierbarem Zittern und einem völligen Mangel an Kurzzeitgedächtnis.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?