Was ist ein vom Gehirn abgeleiteter neurotropher Faktor?

Der vom Gehirn abgeleitete neurotrophe Faktor (BDNF) ist ein Protein, das die Entwicklung von Neuronen regulieren kann. Es kommt hauptsächlich im Gehirn vor, obwohl es auch in anderen Regionen des Körpers vorkommt und am stärksten im Kortex, im Hippocampus und im basalen Vorderhirn konzentriert ist. Variationen in den Gehirneniveaus neurotropher Faktoren wurden mit neurologischen Erkrankungen, psychischen Erkrankungen und Verzögerungen in der kognitiven Entwicklung in Verbindung gebracht. Dieses Protein hat potenzielle Anwendungen in der medizinischen Behandlung und ist ein Thema, das unter neurologischen Forschern von Interesse ist.

BDNF gehört zu einer Familie von Proteinen, die alle als Neurotrophine bekannt sind. Diese Proteine ​​wirken auf unterschiedliche Weise auf Neuronen. Im Fall eines neurotrophen Faktors aus dem Gehirn kann das Protein Keimzellen dazu anregen, neue Neuronen und Axone zu entwickeln und zu differenzieren. Darüber hinaus ist das Protein an der Regulation von Prozessen beteiligt, die Neuronen am Leben erhalten. Dies macht es zu einem wichtigen Bestandteil der Gehirnchemie und spielt eine besonders wichtige Rolle im Langzeitgedächtnis.

Während Menschen mit den meisten bereits vorhandenen Neuronen geboren werden, wie auch viele andere Säugetiere, spielt der vom Gehirn abgeleitete neurotrophe Faktor eine Rolle bei der neurologischen Entwicklung. Tierstudien haben gezeigt, dass Defizite dieses Proteins zu Entwicklungsverzögerungen und manchmal zum Tod führen können. Darüber hinaus ist das Gehirn in der Lage, mit Hilfe des neurotrophen Faktors aus dem Gehirn im Laufe seines Lebens einige neue Neuronen zu bilden. Ohne BDNF kann das Gehirn eine Reihe wichtiger Funktionen nicht ausführen.

Geisteskrankheiten wie Depressionen wurden mit Veränderungen des Spiegels dieses Proteins in Verbindung gebracht, was darauf hindeutet, dass dies mit psychologischen Zuständen sowie der kognitiven Entwicklung zusammenhängt. Darüber hinaus gehen bestimmte neurologische Erkrankungen mit einer Unterdrückung der Produktion von neurotrophen Faktoren aus dem Gehirn einher, was zeigt, wie dieses Protein auch bei diesen Erkrankungen eine Rolle spielt. Das Verständnis der Rolle von BDNF bei Krankheitsprozessen im Gehirn kann wichtig sein, um zu erforschen, wie bestimmte Krankheiten, an denen das Gehirn beteiligt ist, verhindert, behandelt und möglicherweise geheilt werden können.

Dieses Protein war eines der ersten identifizierten Neurotrophine und wurde in Labors auf der ganzen Welt intensiv untersucht. Die neurologische Forschung am Menschen wird durch die Tatsache behindert, dass Experimente am Gehirn als unethisch angesehen werden, was die Forscher dazu zwingt, sich auf Beobachtung und retrospektive Auswertung zu verlassen, um Daten über die Rolle verschiedener Verbindungen im menschlichen Gehirn zu sammeln. Personen, die zur Teilnahme an neurologischen Forschungen aufgefordert werden, können Informationen darüber erhalten, was Forscher tun, um zu entscheiden, ob sie beteiligt werden möchten.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?