Was ist der Zusammenhang zwischen Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen?

Die Hauptverbindung zwischen Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen ist die Tatsache, dass viele verschiedene Zustände beide Symptome verursachen können. Zusätzlich können starke Kopfschmerzen bei manchen Menschen zu Schlafmangel und Stimmungsschwankungen führen. Wenn ein Symptom durch denselben Zustand verursacht wird, kann die Behandlung des einen Symptoms häufig auch das andere lindern. Frauen sind am stärksten gefährdet, Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen zu entwickeln, die häufig mit hormonellen Ungleichgewichten zusammenhängen.

Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen werden häufig mit hormonellen Problemen in Verbindung gebracht, die durch die Wechseljahre bei Frauen mittleren Alters verursacht werden. Sie können jedoch auch auf das prämenstruelle Syndrom und die Schwangerschaft zurückzuführen sein. Schwere hormonelle Verschiebungen können eine ganze Reihe von Symptomen verursachen, einschließlich Kopfschmerzen und instabiler Stimmungen. Frauen werden in einer Minute vielleicht lachen und in der nächsten weinen oder schreien.

Es gibt Medikamente und Ergänzungsmittel, die zur Behandlung von hormonell bedingten Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen eingesetzt werden. Frauen in den Wechseljahren können feststellen, dass die Einnahme eines natürlichen Östrogenpräparats oder von Hormonersatztherapien dazu beiträgt, eine Vielzahl von Symptomen zu lindern. Die Einnahme eines rezeptfreien Schmerzmittels kann auch helfen, bis der Hormonersatz wirksam wird. Sie eignen sich auch zur Menstruation oder für schwangere Frauen, da hormonelle Therapien in diesen Fällen nicht empfohlen werden.

Es sind auch rezeptfreie Nahrungsergänzungsmittel erhältlich, um den Hormonhaushalt bei Frauen mit schwerem prämenstruellen Syndrom oder in den Wechseljahren auszugleichen. Nachtkerzenöl ist ein Beispiel. Dieses und viele andere Präparate werden schwangeren Frauen wegen des Risikos vorzeitiger Wehen nicht empfohlen.

Ausreichend Schlaf zu bekommen, gesunde Lebensmittel zu essen und Sport zu treiben, kann auch helfen, die Hormone zu regulieren. Manchmal kann ein Mangel an Schlaf auch Stimmungsschwankungen verursachen oder verschlimmern, da andauernde Schlaflosigkeit oft zu hormonellen Veränderungen und Stimmungsschwankungen führt. Ständige Kopfschmerzen können zu Schlafmangel führen.

Wer plötzliche Symptome hat, sollte einen Arzt aufsuchen. Obwohl Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen und ähnliche hormonelle Symptome in den meisten Fällen als normal angesehen werden, können sie manchmal auf eine ernstere Erkrankung hinweisen. Darüber hinaus kann bei einigen Frauen ein schweres hormonelles Ungleichgewicht auftreten, das auf eine schwerwiegendere Störung oder ein Problem mit dem endokrinen System hinweist, wie z. B. eine Schilddrüsenerkrankung. Obwohl diese Symptome auch Männer betreffen können, sind sie am häufigsten bei Frauen. Männer mit anhaltenden Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen sollten den Rat eines Arztes einholen.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?