Was ist ein WLAN-Router? (Mit Bildern)

Ein Router ist ein Gerät, das Datenpakete zwischen Computernetzwerken überträgt. Normalerweise verbindet der Router ein lokales Netzwerk (LAN), z. B. zu Hause oder im Büro, mit einem WAN (Wide Area Network), bei dem es sich um ein Kabelmodem oder ein DSL-Modem (Digital Service Line) handeln kann. Im einfachsten Fall ist ein Router für seine häufigste Verwendung der Verkehrspolizist zwischen einem Computer oder Netzwerk und dem Internet. Ein WLAN-Router erweitert den Router um zusätzliche Funktionen und ermöglicht den drahtlosen Zugriff von Geräten, die mit WLAN- oder WLAN-Karten ausgestattet sind.

Router enthalten normalerweise mehrere Ethernet-Ports, sodass mehrere Computer und Geräte daran angeschlossen werden können. Ein WLAN-Router verfügt über dieselbe Funktionalität, enthält jedoch zusätzlich einen drahtlosen 802.11-Zugangspunkt. Dies bedeutet, dass die Anzahl der Geräte, die drahtlos an den WLAN-Router angeschlossen werden können, nur durch die Bandbreite des WAN begrenzt ist, mit dem er verbunden ist.

In einer häuslichen Umgebung, in der der Benutzer eine Verbindung zu einem Kabel- oder DSL-Modem herstellt, von denen viele nur einen offenen Port haben, ist ein WLAN-Router möglicherweise die beste Option. Viele Kabel- und Telefongesellschaften bieten jedoch drahtlose Funktionen an, die in ihr Modem integriert sind. Dadurch ist kein separater WLAN-Router erforderlich.

In einer Büronetzwerkumgebung ist normalerweise bereits ein Netzwerkrouter vorhanden, sodass das Hinzufügen eines WLAN-Routers zu Problemen führt. In diesem Fall würden zwei Geräte versuchen, den gleichen Job zu erledigen. Für diese Arten von Netzwerken möchte der Benutzer keinen WLAN-Router, sondern einen WLAN-Zugangspunkt. Ein WLAN-Router ist eigentlich ein normaler Router mit einem eingebauten WLAN-Zugangspunkt. Ein WLAN Access Point trennt lediglich diese beiden Funktionen.

Für Computer, in denen keine WLAN-Karten integriert sind, gibt es andere Optionen. Es kann ein WLAN-Dongle erworben werden, der an einen USB-Anschluss (Universal Serial Bus) angeschlossen wird, über den der Computer drahtlos ist. Für ältere Laptops gibt es WLAN-Karten, die in Kartensteckplätze eingesteckt werden. Bei Desktop-Computern kann das WLAN-USB-Gerät oder eine WLAN-Karte installiert werden.

Unabhängig davon, ob ein WLAN-Router oder ein WLAN-Zugangspunkt verwendet wird, ist die Sicherheit von Bedeutung. Wenn dieses Kontrollkästchen nicht aktiviert ist, können diese Geräte Netzwerke für Hacker in der Nähe anfällig machen. Aus diesem Grund wurde ein Sicherheitsgerät entwickelt, das als WEP-Schlüssel (Wired Equivalent Privacy) bezeichnet wird. Dies ist eine Reihe von zufälligen Buchstaben und Zahlen, die ein Gerät eingeben muss, um auf den WLAN-Router oder WLAN-Zugangspunkt zugreifen zu können.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?