Was sind verschiedene Verwendungen von organischen Lösungsmitteln?

Organische Lösungsmittel sind nicht wie organisches Obst oder Gemüse, das eine strenge Überwachung von Pestiziden oder Giften erfordert. Sie sind vielmehr alle Lösungsmittel - oder Flüssigkeiten, die sich selbst oder in einer anderen Substanz lösen -, die Kohlenstoff enthalten. Die industriellen Anwendungen für organische Lösungsmittel sind vielfältig, einschließlich einer Reihe von Produkten, von Reinigungslösungen bis hin zu Farbverdünnern, Klebstoffen und Insektiziden. Organische Lösungsmittel, die für die Umwelt gefährlich sind - Lösungsmittel, die als flüchtige organische Verbindungen (VOC) bezeichnet werden - werden in der Regel unter strengen Gesetzen verwendet, um sicherzustellen, dass Unternehmen sie nicht übermäßig verwenden. Die Gesetze unterscheiden sich jedoch von Region zu Region.

In der Reinigungsindustrie und in Branchen, in denen sich bei den Prozessen Schmutz oder Abfall ansammelt, werden organische Lösungsmittel verwendet, die diese Anhäufung auflösen, um die Teile am Laufen zu halten oder die Reinigung eines Hauses oder eines anderen Gebäudes zu unterstützen. Einige der in der Reinigungsindustrie verwendeten Lösungsmittel sind Aceton, n-Hexan, Tetrachlorethylen und Perchlorethylen. Die Verwendung eines Lösungsmittels in der Industrie ist offensichtlich, da Lösungsmittel entweder zum Auflösen von Materialien oder zum Auflösen in Materialien hergestellt werden und das Reinigen die natürliche Funktion eines Lösungsmittels beeinträchtigt.

In der Klebstoffindustrie wirken die organischen Lösungsmittel als Trägerflüssigkeiten, die dem Lösungsmittel helfen, bis zur Verwendung flüssig zu bleiben. Übliche Lösungsmittel in dieser Industrie sind Methylethylketon, Trichlorethan und Xylol. Ohne die Verwendung dieser Lösungsmittel würden Klebstoffe austrocknen, bevor sie verwendet werden könnten.

Sprüh- und flüssige Insektizide transportieren das Gift mit Lösungsmitteln aus einem Kanister in den von Insekten befallenen Bereich. In dieser Industrie werden organische Lösungsmittel verwendet, um sicherzustellen, dass die Gifte als einzelne Flüssigkeit verbleiben, und um das Insektizid aus dem Kanister zu befördern. Organochlor und Organophosphat sind beide Lösungsmittel, die in dieser Anwendung verwendet werden.

Die Farbenindustrie verwendet organische Lösungsmittel für verschiedene Anwendungen. Mit Toluol können Farbverdünner verwendet werden, die das Arbeiten mit dicken Farben erleichtern. Benzol ist ein beliebtes Lösungsmittel zur Verwendung in Lackentfernern. Um den Lack selbst herzustellen, sind auch Lösungsmittel wie Schwefelkohlenstoff, Xylol und Toluol erforderlich.

Während organische Lösungsmittel für eine Reihe industrieller Anwendungen beliebt sind, handelt es sich bei fast allen Lösungsmitteln um VOC, was bedeutet, dass sie für Menschen, Tiere, Pflanzen und die Umwelt schädlich sind. Dies bedeutet, dass die meisten Regionen Gesetze haben, die das gesetzliche Niveau von VOCs festlegen. Wenn ein Unternehmen dieses Niveau nicht einhält, gibt es Richtlinien für die ordnungsgemäße Reduzierung flüchtiger Komponenten. Personen, die in der Nähe von flüchtigen organischen Verbindungen und den meisten anderen Lösungsmitteln arbeiten, müssen Schutzkleidung tragen, um die Exposition gegenüber flüchtigen Lösungsmitteln zu begrenzen und sicherzustellen, dass Lunge, Herz und andere Organe nicht beeinträchtigt werden.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?