Was ist eine Holzmühle?

Eine Holzmühle ist einfach ein Ort, an dem Bäume zu Holz oder Holzbrettern verarbeitet werden können, die für Bauzwecke und andere Zwecke verwendet werden. Ein Sägewerk, das auch als Sägewerk bezeichnet wird, kann von einer großen Produktionsanlage bis zu einer kleinen, einfachen, handbetriebenen Maschine mit einem Sägeblatt reichen, mit dem lange Holzabschnitte geschnitten und in flache Stücke gehobelt werden können. Die Holzmühle gibt es schon seit Jahrhunderten, obwohl sich Technologie und Effizienz der Mühlen dramatisch verändert haben.

In den Vereinigten Staaten wurde die Holzmühle nicht lange nach der Kolonialisierung eingeführt. Erfahrene europäische Arbeiter errichteten Sägewerke in den Wäldern. Ochsen und Pferde wurden verwendet, um Bäume zur Holzmühle zu ziehen, und das Holz wurde genau dort verarbeitet. Diese Arten von Sägewerken waren klein und tragbar und konnten zur Erleichterung der Produktion in den Wald gebracht werden. Die Einführung der Holzmühle in den Kolonien beschleunigte die Entwicklung von Städten und Gemeinden und erleichterte den Bau von Siedlungen und beschleunigte deren Bau.

Mit zunehmender Nachfrage nach Schnittholz tauchten immer dauerhaftere Strukturen auf, die an einem festen Ort errichtet wurden. In vielen Fällen - zum Beispiel entlang des Hudson River im Bundesstaat New York - wurden Baumstämme zur Verarbeitung den Fluss hinunter zur Mühle geschwemmt. Das Versenden der Protokolle nach unten wurde als Flussfahrt bezeichnet und war eine besonders gefährliche Aufgabe. Verletzungen und Todesfälle waren keine Seltenheit. Mit der Einführung der Kreismesser-Schlagmühlen stieg die Produktion dramatisch an. Die Klingen waren jedoch anfällig für Beschädigungen, und Sägefilter waren erforderlich, um die Klingen in Arbeitsform zu halten.

Einige der frühesten Holzmühlenbauten waren wasserbetrieben. Lange, flache Klingen bewegten sich hin und her, wenn sie von der beweglichen Wassermühle angetrieben wurden, und schnitten durch Baumstämme. Diese Mühlentypen wurden häufig zum Schneiden von Steinen wie Marmor verwendet. Später wurden Sägewerke vom Wind angetrieben und in Windmühlen eingebaut, um eine Kurbelwelle anzutreiben. Bei beiden Antriebsarten bewegten sich nur die Klingen. Die Stämme mussten von Hand durch die Klinge geführt werden, bis ein bewegliches Zuführsystem entwickelt wurde.

Mit fortschreitender Technologie wurden auch die Sägemethoden verbessert. Als die Dampfkraft leicht verfügbar wurde, gingen die Sägewerke auf diese Art von Kraft über. Kraftstoff war für einen solchen Betrieb leicht verfügbar, aber die Betriebskosten der Maschinen erhöhten sich ebenfalls. Dies führte zu größeren Sägewerken und weniger kleinen, tragbaren Mühlen in Eigenbesitz. Heutzutage werden Mühlen von vielen verschiedenen Quellen angetrieben, einschließlich Elektrizität. Sie sind weitgehend computergestützt, was den Prozess effizienter macht. Es gibt zwar noch kleine Mühlen mit Benzinantrieb, diese sind jedoch selten und nicht sehr kostengünstig.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?