Was ist eine Schlauchpumpe?

Eine Schlauchpumpe arbeitet durch Druck und Verdrängung. Es wird hauptsächlich verwendet, um Flüssigkeiten durch ein Rohr zu pumpen, was sich von den meisten anderen Pumpen unterscheidet, bei denen Teile der Pumpe tatsächlich in direkten Kontakt mit der Flüssigkeit kommen. Es ist eine der häufigsten Arten von Werkzeugen zum Pumpen von Flüssigkeiten, insbesondere in medizinischen Umgebungen. Da die mechanische Funktionsweise der Schlauchpumpe niemals direkt mit der Flüssigkeit in Kontakt kommt, hat sie eine Reihe von Verwendungsmöglichkeiten, insbesondere in Situationen, in denen sterile Flüssigkeiten erforderlich sind.

Eine Schlauchpumpe lässt Flüssigkeiten in einen Schlauch ein. Die Flüssigkeit fließt dann durch den Schlauch in das Pumpengehäuse. Dort drückt ein Rotor mit mehreren Rollen das Rohr zusammen, wodurch die Flüssigkeit durch die Pumpe gedrückt und zu ihrem endgültigen Bestimmungsort geleitet wird. Diese Technik ist als Peristaltik bekannt. Daher wird das Werkzeug als peristaltische Pumpe bezeichnet.

Bei Verwendung einer Schlauchpumpe müssen die Flüssigkeiten häufig in einer reinen Umgebung aufbewahrt werden. Daher müssen die Schläuche immer die gleiche Flüssigkeit enthalten. Dies beschränkt jedoch nicht unbedingt die Funktion der Pumpe, da die Schläuche ausgeschaltet werden können. Dies geschieht beispielsweise häufig in Fällen, in denen eine IV-Flüssigkeit gepumpt wird.

Die Pumpe bietet auch andere Vorteile. Da beispielsweise das Innere der Schlauchpumpe trocken ist, besteht weniger Grund zur Sorge, dass die Pumpe vor Feuchtigkeit geschützt werden muss. Die Feuchtigkeit bleibt im Rohr. Daher ist die peristaltische Pumpe im Vergleich zu einer Flüssigkeitspumpe häufig billiger herzustellen, da weniger Wasserdichtigkeit erforderlich ist.

Der Schlauch für eine peristaltische Pumpe muss auch eine Reihe von unterschiedlichen Anforderungen erfüllen können. Erstens sollte die Art der Flüssigkeit das Schlauchmaterial nicht so stark angreifen. Dies ist sehr wichtig, um Schäden an der Innenseite des Pumpengehäuses zu vermeiden. Die zweite Überlegung ist, dass der Schlauch flexibel oder haltbar genug sein muss, um die ständige Wiederholung des Zusammendrückens zu bewältigen, möglicherweise tausende Male in einer Stunde.

Aufgrund des Sterilitätsproblems ist die peristaltische Pumpe im medizinischen Umfeld am nützlichsten. Es kann in Dialysegeräten, Herzpumpengeräten und Infusionsgeräten verwendet werden. Darüber hinaus kann es auch für zum Verzehr bestimmte Flüssigkeiten verwendet werden. Die Kosten für eine Schlauchpumpe können je nach Anwendung und Stromquelle stark variieren.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?