Was ist Roboterschweißen?

Der Prozess des Roboterschweißens kann jede menschliche Beteiligung sowohl beim Handhaben als auch beim Schweißen verschiedener Materialien beseitigen. Typischerweise handelt es sich um programmierbare Roboter, die diese Funktionen ohne menschliche Eingriffe und mit begrenzter Überwachung ausführen können. Ein großer Prozentsatz aller für industrielle Anwendungen eingesetzten Roboter ist am Schweißen beteiligt. Zu den Methoden, die üblicherweise Roboter verwenden, gehören das Lichtbogenschweißen und das Punktschweißen. Ein Sektor, in dem Roboter für Schweißzwecke in großem Umfang eingesetzt werden, ist die Automobilindustrie, die sie ab den 1980er Jahren in immer größerer Zahl einsetzt.

Einige der ersten Roboter tauchten in den 1960er Jahren in verschiedenen Industrieanwendungen auf, wurden jedoch erst in den 1980er Jahren in großem Umfang eingesetzt. Zu dieser Zeit begann die Automobilindustrie, sie zum Punktschweißen einzusetzen. Diese Art des Schweißens an einer Automobil-Montagelinie kann sich wiederholen, ist mühsam und für die Automatisierung gut geeignet. Die Teile werden automatisch zu den Robotern bewegt, und die Roboter funktionieren auf der Grundlage der voreingestellten Programmierung, sodass für diesen Prozess kaum bis keine menschliche Interaktion erforderlich ist.

Roboterschweißen wird in einer Reihe verschiedener Branchen und in einigen wenigen Robotersystemen eingesetzt. Jeder Roboter besteht in der Regel aus einer Befehlseinheit, die die Programmier- und Verarbeitungsfunktionen enthält, und einer mechanischen Einheit, die zum Manipulieren von Materialien und Schweißgeräten verwendet werden kann. Verschiedene Robotertypen werden im Allgemeinen nach der Funktionsweise ihrer Manipulatorkomponente kategorisiert. Ein kartesischer Roboter hat typischerweise drei Bewegungsachsen in seinen Manipulatorkomponenten, von denen sich jede linear im rechten Winkel zu den anderen bewegt. Andere Roboter verwenden möglicherweise speziell angelenkte Arme, die einen besseren Bewegungsbereich bieten.

Die Signaturbildverarbeitung ist eine Technik, die beim Roboterschweißen zur Verbesserung der Effizienz und der Schweißqualität eingesetzt werden kann. Mit dieser Technologie kann die Qualität der beim Roboterschweißen anfallenden Arbeiten überprüft und Anpassungen vorgenommen werden. Durch die Verwendung einer Vielzahl von Verarbeitungsmethoden können Fehler und andere Probleme sofort identifiziert und behoben werden.

Bei einigen Prozessen werden Roboterschweißgeräte verwendet, es ist jedoch erforderlich, dass eine Person die Materialien bis zu einem gewissen Grad vorbereitet. Obwohl ein Roboter unter diesen Umständen schweißt, bezieht sich der Begriff Roboterschweißen typischerweise nur auf Prozesse, die von Anfang bis Ende vollständig automatisiert sind. Ein Beispiel für roboterunterstütztes Schweißen ist das Gasmetall-Lichtbogenschweißen. Dieser Prozess wird oft bis zu einem gewissen Grad automatisiert, obwohl ein Mensch normalerweise die Materialien vorbereitet und die Maschinerie auf irgendeine Weise bedient.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?