Was sind Fingerspitzenbinden?

Fingerspitzenbinden, manchmal auch Schmetterlingsbinden genannt , sind eine Art Wundverband, der speziell entwickelt wurde, um sicher an den Konturen einer Fingerspitze zu haften. Ihre Sanduhrform ermöglicht es ihnen, sich um die abgerundete Spitze zu falten, ohne dass unangenehme Falten entstehen oder die Haftung beeinträchtigt wird. In gefaltetem Zustand entsteht normalerweise eine fingerhutartige Kappe.

Diese Produkte bestehen normalerweise aus Stoff oder einem anderen elastischen, biegsamen Material. Durch ihre poröse Bindung und Flexibilität können die Finger atmen, während sich die Bandage sicher um die Fingerspitze legt, ohne an Festigkeit oder Haltbarkeit einzubüßen. Ein ungiftiger Klebstoff beschichtet typischerweise die Innenfläche, damit sie an der Haut haften bleibt. Einige Verbände verwenden auch eine dicke Polsterung aus sterilem, saugfähigem Mull, während andere nur das Verbandmaterial selbst verwenden, um Blut und andere Flüssigkeiten aufzunehmen.

Da sie in vielen Größen erhältlich sind, können Fingerspitzenverbände in zahlreichen Situationen angelegt werden. Am offensichtlichsten ist es, die unterschiedlichen Dicken von Fingerspitzen und Daumenspitzen sowie die unterschiedlichen Fingergrößen von Erwachsenen und Kindern zu berücksichtigen. Die Bandagen können auch an den Handflächen und Handkugeln verwendet werden, wo sie an die Konturen der Hand angepasst sind, sich jedoch nicht lösen oder abfallen, wenn die Hand wiederholt gefaltet, zerknittert oder gedehnt wird, während sie sich bewegt.

Die Materialien, die typischerweise für Fingerspitzenverbände verwendet werden, finden sich auch in anderen speziell geformten Verbänden, die Flexibilität oder Porosität erfordern. Dies kann Schulter-, Arm-, Bein- und Augenbandagen umfassen. Ihr gewebtes Material passt sich an Gliedmaßen und Gesichtsbereiche an, die im Allgemeinen viel Biegung und Beweglichkeit erfordern, und kann zur zusätzlichen Sicherheit eingewickelt werden.

Alternativen zu Fingerspitzenverbänden können flüssige Verbände sein, die gesprüht oder direkt auf eine Wunde aufgebracht werden können, um ein steriles Dichtungsmittel zu bilden, das sich direkt an die Haut anlegt. Kohäsive Bandagen und Kreppbandagen sind weitere gangbare Alternativen. Diese können geschnitten oder geformt werden, um der verletzten Stelle zu entsprechen, und mit einem ausreichend starken Klebstoff müssen sie nicht gewickelt werden, wie dies bei Fingerspitzenbinden normalerweise der Fall ist.

Schmetterlingsverbände sind in vielen Erste-Hilfe-Sets und sogar in Krankenhausumgebungen ein häufiger Bestandteil. Sie können in den meisten Convenience-, Droge- und Lebensmittelgeschäften im Freiverkehr gekauft werden - und sind normalerweise in den Bereichen Gesundheit oder Körperpflege zu finden. Während Fingerspitzenverbände nützlich sein können, sind sie nur für die Behandlung kleinerer Wunden und Schnittwunden oder als Erste-Hilfe-Notfall gedacht. Bei schwereren Verletzungen ist häufig eine ärztliche Beratung und Betreuung erforderlich.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?