Was sind die medizinischen Verwendungen von Leonotis Leonurus?

Die Blätter und Wurzeln von Leonotis leonurus enthalten die medizinischen Bestandteile, die Wilddagga zu einem häufig verwendeten Heilmittel für eine Vielzahl von Krankheiten wie Erkältungen, Kopfschmerzen, Hauterkrankungen, Muskelkrämpfen und Asthma machen. Es wurde auch zur Behandlung von Hepatitis, Influenza, Schlangenbiss, Verstopfung und Bluthochdruck angewendet. Leonotis leonurus ist eine mehrjährige Blüte, die in Teilen des afrikanischen Kontinents heimisch ist und seit vielen Jahren in der traditionellen afrikanischen Medizin verwendet wird.

Leonotis leonurus, auch bekannt als Mutterkraut, wilde Dagga und Löwenschwanz, ist immergrün und gehört zur Familie der Minzen. Seine Blätter und Blüten wurden bei einigen afrikanischen Stämmen regelmäßig als medizinischer Tee verwendet, der eine hypnotische Stimmung hervorrufen und Angstzustände und Depressionen lindern kann. Viele glauben, dass der durch das Trinken des Tees ausgelöste Trance-Zustand einer Person helfen kann, auch ein emotionales Trauma zu überwinden.

Die Blätter können topisch verwendet werden, um die Beschwerden von Insektenstichen und -stichen zu lindern und die Heilung zu beschleunigen. Sowohl die Blätter als auch die Wurzeln werden in Abkochungen verwendet, um Hauterkrankungen wie Furunkel, Ekzeme und Juckreiz zu behandeln. Es wurde auch gezeigt, dass diese Pflanze bei der Förderung der Heilung von Schlangenbissen, Spinnenbissen und Skorpionstichen wirksam ist.

Leonotis leonurus wird zur Behandlung verschiedener Menstruationsbeschwerden angewendet. Es hat die Fähigkeit, Menstruationsperioden zu regulieren und verzögerte Menstruation zu beseitigen. Wilde Dagga lindert auch Menstruationsbeschwerden und lindert die Symptome des prämenstruellen Syndroms. Die Blätter und Blüten wirken in Kombination mit anderen Substanzen synergistisch und steigern so ihre Wirksamkeit. Zum Beispiel, wenn jemand Kamillen- oder Passionsblumentee kocht, um Schlaflosigkeit zu reduzieren, wird die einschläfernde oder schlaffördernde Eigenschaft des Tees viel stärker, wenn dem Tee einige Leonotis leonurus-Blüten oder Blätter hinzugefügt werden.

Wilde Dagga wurde auch verwendet, um verschiedene Atemwegserkrankungen zu behandeln. Es enthält schleimlösende Eigenschaften, die Husten beseitigen können, und viele haben es verwendet, um die Symptome von Erkältungen und Bronchitis zu lindern. Leonotis leonurus wird auch in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet, um durch seine abführende Wirkung die Entgiftung des Körpers zu unterstützen und Parasiten auszutreiben.

Wenn sie geraucht werden, haben die Blüten eine milde psychoaktive Wirkung, die Marihuana ähnelt. Die Euphorie ist auf den Wirkstoff Leonurin zurückzuführen. Dies ist ein Alkaloid, das beruhigende und psychoaktive Wirkungen hervorruft. Entweder das Rauchen von Leonotis leonurus oder das Trinken des Tees sorgen für diese Euphorie. Einige vermuten, dass Leonurin ebenso süchtig macht wie Nikotin, aber es müssen noch weitere Untersuchungen durchgeführt werden, bevor dies bestätigt werden kann.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?