Was ist eine Rohrbrücke?

Eine Rohrbrücke ist eine speziell konstruierte Brücke, mit der eine Rohrleitung über Flüsse, Autobahnüberführungen, tiefe Schluchten oder geologisch oder ökologisch instabile oder gefährdete Landgebiete führen kann. Die Pipelines, die diese Brücken überqueren, können dazu dienen, eine Stadt mit Wasser aus einem Fluss oder Stausee zu versorgen oder Bewässerungsstationen auf großen landwirtschaftlichen Plantagen zu erreichen. Darüber hinaus können Pipelines Abwasser aus dem Bergbau in Ladeflächen für LKW- oder Bahntransporte befördern. Manchmal befördern sie Flüssigerdgas vom Verarbeitungsbereich einer Anlage zu Eisenbahnlinien oder Häfen, um es auf Tankschiffen zu verladen. Manchmal gibt es neben Rohrbrücken auch Fußgänger- oder Wartungswege.

Bei der Konstruktion einer Rohrbrücke müssen das Gewicht der Rohre bei voller Last und die Auswirkungen der Witterungsbedingungen sowohl auf die Rohre selbst als auch auf die Brücken, die sie halten, berücksichtigt werden. Die Ingenieure führen Materialprüfungen für die im Rohrbrückenbau verwendeten Materialien sowie strukturelle und dynamische Belastungstests für die fertiggestellten Konstruktionen für die Klima- und Witterungsmuster durch, die in der Region erwartet werden, in der die Brücke gebaut werden soll. Einige Entwürfe schaffen Brücken, die wertvolle natürliche Ressourcen schützen und so wenig Fußabdruck wie möglich in Wildnisgebieten hinterlassen. Hängebrücken sind nach Möglichkeit so konzipiert, dass sie Rohrleitungen über den darunter liegenden Ökosystemen führen. Dabei handelt es sich häufig um Entwürfe, die sowohl praktisch als auch optisch ansprechend sind.

Viele Hängebrücken über Flüsse oder Schluchten sind vor Ort gebaut und sorgfältig gebaut, um extremen Wetter- und Windbedingungen standzuhalten. Brücken, die aus Stahl und Spannbeton bestehen, werden häufig in Segmenten in der Nähe gebaut und dann über Widerlager und Pfeilerstützen zusammengesetzt. Eine solche Brücke in Südafrika wurde direkt vor Ort zusammengesetzt. Dann wurde die gesamte Brücke mit einem Gewicht von 156,5 Tonnen (142 Tonnen) mit einem Schwerlastkran abgesenkt. Nachdem die fertige Brücke vollständig über ihrem Trägersystem angebracht war, wurden mehr als 441 kurze Tonnen (400 Tonnen) in Betonfußgängerwege und Handläufe eingebaut.

Rohrbrücken, die Wasserleitungen in nördlichen Ländern transportieren, müssen auch Wintereffekte berücksichtigen. Daher können diese Brücken so gebaut werden, dass sich plattierte Eisenrohre in sogenannten mechanischen Rohrbrückenkreuzungen befinden. Zu diesen mechanischen Übergängen gehört die Ummantelung der Eisenrohre mit Aluminium. Im Inneren befindet sich eine beheizte Quelle, die das Wasser unabhängig von der Kälte auf einer konstanten Temperatur hält. Diese isolierten Rohrleitungskonstruktionen tragen dazu bei, dass die Wasserversorgung einer Stadt nicht durch das Einfrieren der Rohrleitungen gefährdet wird.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?