Was ist eine 12V-Steckdose?

Eine 12-V-Steckdose ist eine zylindrische Steckdose, die Gleichstrom (DC) mit 12 Volt an ein angeschlossenes Gerät liefert. Die bekanntesten 12-V-Steckdosen befinden sich in Kraftfahrzeugen und wurden ursprünglich als Teil eines Systems bereitgestellt, das eine Metallspule in einem hitzebeständigen Halter zum Anzünden von Zigarren und Zigaretten erhitzte. Zigarettenanzünder sind in Kraftfahrzeugen weiterhin als optionales Zubehör erhältlich, die 12-V-Steckdosen sind jedoch weiterhin in Kraftfahrzeugen als Stromquelle installiert. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Fahrzeuge mit vier oder fünf 12-V-Steckdosen zum Aufladen oder Betreiben einer Vielzahl von Unterhaltungselektronikgeräten verwendet werden.

Als 12-V-Steckdosen in Autos hauptsächlich als Feuerzeuge gebaut wurden, wurde ein kleiner Haken in den Steckdosen von einem Bimetallstreifen im Stecker eingerastet, der ihn festhielt. Wenn die Spulen heiß genug waren, um eine Zigarette oder eine Zigarre zu entzünden, bog sich der Bimetallstreifen nach hinten, löste den Haken und aktivierte einen Federmechanismus, der den Griff des Feuerzeugs aus der Steckdose zog, ohne dass der Stecker tatsächlich die Steckdose verließ. Dies signalisierte, dass das Feuerzeug einsatzbereit war. Die 12-V-Steckdosen, die in modernen Fahrzeugen als Stromversorgungen verbaut sind, sind jedoch normalerweise nicht für die Hitze ausgelegt, die von Zigarettenanzündern in Kraftfahrzeugen ausgeht, und Benutzer werden davor gewarnt, sie für diesen Zweck zu verwenden.

Wie bei allen Steckdosen muss eine 12-V-Steckdose an eine Stromquelle angeschlossen werden. Dies ist normalerweise die elektrische Anlage des Fahrzeugs. 12-V-Steckdosen und ihre Stecker unterscheiden sich jedoch deutlich von Standardkombinationen von Wechselstromsteckdosen und -steckern. Der wichtigste Unterschied besteht darin, dass die 12-V-Steckdose und der Stecker jeweils zylindrisch sind und der Stecker genau in die Buchse passt.

Das Einstecken eines 12V-Steckers in die Steckdose vervollständigt die Schaltung. Die positiven Kontakte befinden sich in der Mitte der Zylinder - eine kleinere federbelastete Stange ragt aus der Spitze des Steckers heraus. Wenn der Stecker fest in der Steckdose sitzt, wird diese Stange gegen den positiven Kontakt in der Mitte der Steckdose gedrückt.

Der negative Kontakt in der Buchse ist ihre zylindrische Innenfläche, die aus Metall besteht. Bei den meisten modernen 12-V-Steckern ragen zwei federnde negative Kontaktstreifen von den Seiten hervor, die den Kontakt mit dem Metallinneren der Buchse herstellen und diesen Kontakt beibehalten, solange der Stecker eingesteckt bleibt. Der Stecker passt genau in die Steckdose. Dies, zusammen mit der Federung der negativen Kontaktstreifen, hält den Stecker sicher in der 12-V-Steckdose.

Viele tragbare elektrische und elektronische Geräte werden für den Betrieb mit normalem Haushaltsstrom bei 120 V Wechselstrom und auch mit Gleichstrom gebaut und können an die 12-V-Steckdose eines Autos angeschlossen werden. Ein weiteres nützliches Gerät ist ein Gerät, das 12 V DC in 120 V AC umwandelt. Diese Geräte verfügen an einem Ende über einen 12-V-Stecker und am anderen über eine oder zwei Standard-Wechselstromsteckdosen mit 15 Ampere.

ANDERE SPRACHEN

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen? Danke für die Rückmeldung Danke für die Rückmeldung

Wie können wir helfen? Wie können wir helfen?